StealthLogin
News aus Aktuelles:
!! NEU !! BEAMERVERLEIH !! !! NEU !! BEAMERVERL mehr...      AVG Fehlalarm bei user32.dll AVG AntiVirenscanner mehr...           Neue Hosting/Webseiten-Referenzen In den letzten Woche mehr...      
 
Hauptmenü
Startseite
Kontakt
So finden Sie uns
Suche
Referenzen
Dienstleistungen
Unsere Leistungen
WebDesign/Hosting
Beamerverleih
Diascannerverleih
Fernwartung
Überwachung
Preise
Weitere Leistungen
1&1 Produkte
Virenübersicht
SLI Webmail
Wochenangebot
Mitgliederbereich





Passwort vergessen?
Unsere AGB PDF Drucken E-Mail
Beitragsinhalt
Unsere AGB
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
 

§ 9. Internet-Präsenz, Inhalte von Internet-Seiten


9.1  Der Kunde ist verpflichtet, auf seine Internet-Seite eingestellte
Inhalte als eigene Inhalte unter Angabe seines vollständigen Namens und
seiner Anschrift zu kennzeichnen. Der Kunde wird darauf hingewiesen,
dass eine darüber hinausgehende gesetzliche Kennzeichnungspflicht z.B.
dann bestehen kann, wenn auf den Internet-Seiten Teledienste oder
Mediendienste angeboten werden. Der Kunde stellt StealthLogin von allen
Ansprüchen frei, die auf einer Verletzung der vorgenannten Pflichten
beruhen.


9.2  Der Kunde darf durch die Internet-Präsenz, dort eingeblendete Banner,
die Bezeichnung seiner E-Mail- Adresse nicht gegen gesetzliche Verbote,
die guten Sitten und Rechte Dritter (Marken, Namens-, Urheber-,
Datenschutzrechte usw.) verstoßen. Insbesondere verpflichtet sich der
Kunde, keine pornographischen Inhalte und keine auf Gewinnerzielung
gerichteten Leistungen anzubieten oder anbieten zu lassen, die
pornographische und/oder erotische Inhalte (z. B. Nacktbilder,
Peepshows etc.) zum Gegenstand haben. Der Kunde darf seine
Internet-Präsenz nicht in Suchmaschinen eintragen, soweit der Kunde
durch die Verwendung von Schlüsselwörtern bei der Eintragung gegen
gesetzliche Verbote, die guten Sitten und Rechte Dritter verstößt. Für
jeden Fall der Zuwiderhandlung gegen eine der vorstehenden
Verpflichtungen verspricht der Kunde StealthLogin unter Ausschluss der
Annahme eines Fortsetzungszusammenhangs die Zahlung einer
Vertragsstrafe in Höhe von EUR 5.050,00 ( in Worten: fünftausendfünfzig
Euro).


9.3  StealthLogin ist nicht verpflichtet, die Internet-Präsenzen des Kunden
auf eventuelle Rechtsverstöße zu prüfen. Nach dem Erkennen von
Rechtsverstößen oder von Inhalten, welche gemäß Ziffer 9.2 oder 10.5
unzulässig sind, ist StealthLogin berechtigt, die Präsenzen zu sperren.
StealthLogin wird den Kunden unverzüglich von einer solchen Maßnahme
unterrichten.


§ 10. Pflichten des Kunden


10.1  Der Kunde sichert zu, dass die StealthLogin von ihm mitgeteilten Daten
richtig und vollständig sind. Er verpflichtet sich, StealthLogin
jeweils unverzüglich über Änderungen der mitgeteilten Daten zu
unterrichten und auf entsprechende Anfrage von StealthLogin binnen 15
Tagen ab Zugang die aktuelle Richtigkeit erneut zu bestätigen. Dieses
betrifft insbesondere

· Name und postalische Anschrift des Kunden,
· Name, postalische Anschrift, E-Mail-Adresse sowie Telefon- und
Telefax-Nummer des technischen Ansprechpartners für die Domain,
· Name, postalische Anschrift, E-Mail-Adresse sowie Telefon- und
Telefax-Nummer des administrativen Ansprechpartners für die Domain sowie
· falls der Kunde eigene Name-Server stellt: Zusätzlich die
IP-Adressen des primären und sekundären Nameservers einschließlich der Namen dieser Server.


10.2  Der Kunde hat in seine E-Mail Postfächer eingehende Nachrichten in
regelmäßigen Abständen von höchstens vier Wochen abzurufen.
StealthLogin behält sich das Recht vor, für den Kunden eingehende
persönliche Nachrichten an den Absender zurück zu senden, wenn die in
den jeweiligen Tarifen vorgesehenen Kapazitätsgrenzen überschritten
sind.


10.3  Der Kunde verpflichtet sich, von StealthLogin zum Zwecke des Zugangs zu
deren Dienste erhaltene Passwörter streng geheim zu halten und den
Provider unverzüglich zu informieren, sobald er davon Kenntnis erlangt,
dass unbefugten Dritten das Passwort bekannt ist. Sollten infolge
Verschuldens des Kunden Dritte durch Missbrauch der Passwörter
Leistungen von StealthLogin nutzen, haftet der Kunde gegenüber
StealthLogin auf Nutzungsentgelt und Schadensersatz. Der Kunde wird
darauf hingewiesen, dass es ihm obliegt, nach jedem Arbeitstag, an dem
der Datenbestand durch ihn bzw. seine Erfüllungs- oder
Verrichtungsgehilfen verändert wurde, eine Datensicherung
durchzuführen, wobei Daten, die auf den Servern von StealthLogin
abgelegt sind, nicht auf diesen sicherungsgespeichert werden dürfen.
Der Kunde hat eine vollständige Datensicherung insbesondere vor jedem
Beginn von Arbeiten von StealthLogin oder vor der Installation von
gelieferter Hard- oder Software durchzuführen. Der Kunde testet im
übrigen gründlich jedes Programm auf Mangelfreiheit und Verwendbarkeit
in seiner konkreten Situation, bevor er mit der operativen Nutzung des
Programms beginnt. Dies gilt auch für Programme, die er im Rahmen der
Gewährleistung und der Pflege von StealthLogin erhält. Der Kunde wird
ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bereits geringfügige
Veränderungen an der Software die Lauffähigkeit des gesamten Systems
beeinflussen kann.


10.4  Der Kunde verpflichtet sich, ohne ausdrückliches Einverständnis des
jeweiligen Empfängers keine E-Mails, die Werbung enthalten, zu
versenden oder versenden zu lassen. Dies gilt insbesondere dann, wenn
die betreffenden E-Mails mit jeweils gleichem Inhalt massenhaft
verbreitet werden (sog. "Spamming"). Verletzt der Kunde die vorgenannte
Pflicht, so ist StealthLogin berechtigt, den Tarif unverzüglich zu
sperren.


10.5  Der Kunde ist verpflichtet, seine Internet-Seite so zu gestalten, dass
eine übermäßige Belastung des Servers, z.B. durch CGI-Skripte, die eine
hohe Rechenleistung erfordern oder überdurchschnittlich viel
Arbeitsspeicher beanspruchen, vermieden wird. StealthLogin ist
berechtigt, Seiten, die den obigen Anforderungen nicht gerecht werden,
vom Zugriff durch den Kunden oder durch Dritte auszuschließen.
StealthLogin wird den Kunden unverzüglich von einer solchen Maßnahme
informieren.


10.6  Volumen für zusätzlichen Datentransfer wird StealthLogin im Rahmen der
technischen Leistungsfähigkeit des Rechenzentrums und unter
Berücksichtigung der Leistungsverpflichtung gegenüber den anderen
Kunden für ein zusätzliches Entgelt, dessen Höhe sich aus der jeweils
gültigen Preisliste ergibt, zur Verfügung stellen.


10.7  Der Kunde kann gegenüber StealthLogin schriftlich vorgeben, bis zu
welcher Obergrenze ihm monatlich zusätzliches Datentransfervolumen
eingeräumt werden soll. Besteht eine solche Vorgabe und wird diese
Obergrenze erreicht, ist zusätzlicher Datentransfer im entsprechenden
Monat nicht mehr möglich.


10.8  Der Kunde verpflichtet sich, auf den bei StealthLogin abgelegten
Präsenzen keine Chats zu betreiben.